Automobil Slalom

Was heißt eigentlich Automobil Slalom?

Der Automobil Slalom ist eine Variante des Motorsports, der auf befestigten Strecken (Flugplätzen, Rennstrecken, abgesperrten Straßen und Parkplätzen) ausgetragen wird.

Da er besonders günstig zu betreiben ist, gilt er als der Breitensport schlechthin und erfreut sich großer Beliebtheit.

Die Aufgabe, die dabei dem Fahrer gestellt wird, ist, eine durch Pylonen abgesteckte Strecke schnellstmöglich zu durchfahren. Beim Umwerfen einer Pylone wird der Fahrzeit eine Zeitstrafe von drei Sekunden aufaddiert.

Zum Kennenlernen der Strecke wird ein Trainingslauf angeboten.

Darauf folgen zwei Wertungsläufe, deren Zeiten zu einer Gesamtzeit addiert werden.

Es befindet sich immer nur ein Fahrzeug auf der Strecke, was das Unfallrisiko drastisch reduziert.

Deshalb zählt er zu den sichersten Motorsportarten überhaupt.

Die Streckenlänge variiert zwischen 1000 m für den Clubslalom (Einstiegsklasse), 1600-2000 m für den DMSB-Slalom und geht bis zu 5000 m für den DMSB-Rennslalom.

Die Fahrzeuge reichen preislich vom einfachen 60 PS Corsa mit einem Wert von 500 € bis zum reinrassigen Rennfahrzeug für 80.000 €. Die Fahrzeuge werden zur besseren Chancengleichheit in verschiedene Klassen eingeteilt.

Es gibt also für jeden Geldbeutel und jedes Fahrzeug eine Möglichkeit an diesem Sport teilzunehmen.

Schauen Sie doch einfach mal bei einem Slalom vorbei!